Theaterfreunde fördern das Theater

 

In Ausführung von Art. 2 und 16 der Statuten des Theatervereins Basel spricht der Vorstand Beiträge an Aufführungen des Theater Basel, organisiert und finanziert Veranstaltungen zugunsten seiner Mitglieder und unterstützt Aktionen zur Förderung des Theaters in der Öffentlichkeit.

 

Saison 2017/18

In dieser Saison unterstützt der Theaterverein die Eröffnungsproduktion im Schauspiel "Woyzeck" in der Inszenierung von Ulrich Rasche. Zudem ermöglicht der Theaterverein die Weiterführung des in der letzten Saison so erfolgreich gestarteten Paralleltheaters für Kinder. Bei vier Nachmittags-vorstellungen auf der Grossen Bühne können Eltern daher wiederum von einer kostenlosen Kinderbetreuung profitieren.

 

Saison 2016/17

Der Theaterverein unterstützt in dieser Saison sogar vier verschiedene Produktionen: Zum einen das vom Theaterverein initiierte "Paralleltheater". Dabei ermöglicht das Theater Basel
an ausgewählten Terminen den Eltern eine Kinderbetreuung während dem Vorstellungsbesuch.
Zudem beteiligt sich der Theaterverein an den Produktionen DANCELAB sowie "Nachtessen sur scene" (3. Februar 2017). Schliesslich wurde dem Jungen Haus eine finanzielle Unterstützung zugesprochen.

 

Saison 2015/16

Der Theaterverein unterstützt mit einem finanziellen Beitrag die Produktion "Kommissär Hunkeler: Ein Fall für Basel".

 

Saison 2013/14 

Am 14. Juni 1914 ist der Theaterverein gegründet worden. Zu seinem 100. Geburtstag übernimmt er die Kosten für die Austattung der Oper "Lohengrin". Die Saison-Dernière dieser Oper wird am 15. Juni 2014 als Festaufführung "100 Jahre Theaterverein" über die Bühne gehen. Mitglieder haben dazu freien Eintritt.

 

April 2012

Die Hausautorin der Saison 2011/12, Beatrice Fleischlin, arbeitet neuerdings im Baumhaus beim Hintereingang zum Theater Basel, das auf ihren Wunsch errichtet worden ist. Der Bau dieser Arbeitsstätte wurde ermöglicht durch einen namhaften Beitrag des Theatervereins.

 

12. Juni 2010

Im Anschluss an die letzte Aufführung im Rahmen des STÜCKLABOR wird der Publikumspreis verliehen, an den der Theaterverein einen namhaften Beitrag leistet.

 

22. September 2009

Publikumsgespräch mit den Schauspielerinnen, Schauspielern, der Regisseurin und der Dramaturgin am Anschluss an die Aufführung von PeterLichts Stück.

 

September 2009

Produktionsbeitrag an die Aufführung "Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends" von PeterLicht auf der Kleinen Bühne.

 

August 2009
Beitrag an das Mitarbeiterfest des Theater Basel.

 

Juni 2009

Beitrag an den Publikumspreis des STÜCK LABOR im Rahmen der zweiten Werkstatttage Schweizer Dramatik.

 

Juni 2009

Zuschuss an den Schubert-Abend «Ich bin ein Fremdling überall» vom 3. Juni zur Verbilligung der Eintrittskarten (eine Aktion für die Mitglieder des Theatervereins).

 

April 2009

Beteiligung am Startkapital für den Verein «Unser Theater».

 

September 2008

Produktionsbeitrag zur Realisierung des Projekts «¡Pasion!» (Regie: Calixto Bieto) auf der Kleinen Bühne.

 

August 2008

Mitfinanzierung des Zeltes über dem Amphitheater in Augst zur Durchführung des Mitarbeiterfestes für die Angestellten des Theater Basel.

 

Juni 2008

Beitrag an den Publikumspreis des STÜCK LABOR im Rahmen der ersten Werkstatttage Schweizer Dramatik.

St. Alban-Vorstadt 70
CH-4052 Basel

 

+41 061 601 94 14